02.05.2014 11:20 Alter: 5 Jahr(e)
Kategorie: Schwusos
Von: hinnerk / CF

Bezirkswahlen 2014 - So Queer ist Hamburg
20 LGBT Kandidaten im Porträt


Titelseite des aktuellen Hinnerk

Titelseite des aktuellen Hinnerk

Porträt der 20 LGBT Kandidaten Seite 1

Porträt der 20 LGBT Kandidaten Seite 1

Porträt der 20 LGBT Kandidaten Seite 2

Porträt der 20 LGBT Kandidaten Seite 2

In der aktuellen Ausgabe des hinnerk Hamburg werden zur Bezirkswahl am 25. Mai 2014 die 20 LGBT- Kandidaten von SPD, CDU, Grünen, FDP und der Linken in einem kurzen Porträt vorgestellt.

Die SPD ist mit 6 Kandidaten stark vertreten und wird sich auch in Zukunft für LGBT Rechte und Themen in Hamburg und ihren Bezirken einsetzen.

Schaut euch kurz an was die Kandidaten alles so zu sagen haben und geht recht zahlreich am 25. Mai 2014 zur Bezirkswahl die Zeitgleich mit der Europawahl stattfindet. Eine hohe Wahlbeteiligung ist wichtig für eine gute und funktionierende Demokratie. Denn nur wer wählt kann seine demokratischen Rechte und Pflichten wahrnehmen.

 

Die Kurzporträt der SPD Kandidaten:

 

Olaf Eigenbrodt, 42, Hamburg-Mitte, SPD:

Hamburgs Mitte ist durch eine besondere Vielfalt der Stadtteile und
ihrer Bewohner/innen geprägt. Mein Ziel ist es, diese Vielfalt zu stärken
und ihre Chancen für die Entwicklung des Bezirks zu nutzen.

 

Claudia Knopf, 51, Hamburg-Nord, SPD:

Mein Ziel ist eine familien- und behindertenfreundliche Kommunalpolitik.
Die Gleichstellung von Lesben und Schwulen gehört in allen gesellschaftlichen Bereichen zu dem obersten Gebot meines politischen
Handelns.

 

Mark T. Jones, 45, Eimsbüttel, SPD:

Meine Schwerpunkte auf Bezirksebene sehe ich in der Kinder- und Jugendförderung und LGBTI Themen. Ich will in Eimsbüttel für die
schwul-lesbische Community Ansprechpartner sein und wo es
gewünscht und gefordert wird Projekte mit anstoßen und unterstützen.

 

Yannick Regh, 22, Hamburg-Mitte, SPD:

Als jüngster Spitzenkandidat eines Wahlkreises stehe ich für sozialen
Wohnungsbau, den Erhalt von Grünanlagen, für Förderung sozialer,
kultureller, schulkooperativer Projekte als auch für barrierefreien
Ausbau aller U- und S-Bahn-Haltestellen.

 

Oliver Sträter, 42, Hamburg, SPD:

Bei der Gleichstellung ist im Land viel erreicht worden – vor Ort,
in Hamburg Mitte, setze ich mich für bezahlbaren Wohnraum ein,
damit sich die Community das Leben in der Metropole leisten kann.

 

 

 

www.hamburg.de/bezirkswahlen/

 

www.spd.de/aktuelles/europawahl2014/

 

www.bundeswahlleiter.de/de/europawahlen/

 


Bitte geben sie hier einen Suchbegriff ein:

Termine

Stammtisch SPDqueer Hamburg am Mittwoch, 19. Dezember 2018 - 19:00