31.07.2015 09:54 Alter: 3 Jahr(e)
Kategorie: Schwusos
Von: CF / Schwusos

Schwusos Hamburg und die Deutsch-Israelische-Gesellschaft Hamburg verurteilen den Anschlag auf den Jerusalem Pride


Jan Wegener u. Stefan Hensel

Jan Wegener u. Stefan Hensel

Jan Wegener (Schwusos Hamburg, Lesben und Schwulen in der SPD Hamburg) und Stefan Hensel  (Deutsch-Israelischen Gesellschaft Hamburg) erklären zum Anschlag auf den Jerusalem-Pride:

Die Schwusos Hamburg und die Deutsch-Israelische-Gesellschaft Hamburg verurteilen den Anschlag, der gestern auf den Jerusalem Pride verübt wurde.
Israel ist das einzige Land des Nahen Ostens, das Homosexuelle nicht verfolgt und in dem anlässlich des ...Christopher Street Days Demonstrationen für die Rechte von LSBTI-Menschen ungestört stattfinden können. Erst im Juni demonstrierten in Tel Aviv 180.000 Menschen unter anderem für die Öffnung der Ehe für Homosexuelle in Israel. Um so erschreckender ist der Angriff eines mutmaßlichen Einzeltäters auf die Demonstration in Jerusalem. Der öffentliche Einsatz für die Menschen- und Bürgerrechte von LSBTI-Menschen schränkt niemanden in seiner Religionsausübung oder in seiner Glaubensfreiheit ein. Daher muss es auch an Orten mit besonderer religiöser Bedeutung wie Jerusalem möglich sein, solche Demonstrationen ungestört durchzuführen. Die Schwusos Hamburg und die Deutsch-Israelische Gesellschaft verurteilen die Anschläge und erklären sich mit den Opfern und ihren Angehörigen solidarisch. Die eindeutige Reaktion der israelischen Regierung begrüßen wir und hoffen, dass in Zukunft in Jerusalem und im gesamten Nahen Osten LSBTI-Menschen für ihre Rechte demonstrieren können, ohne Angriffen von Extremisten oder, wie zuletzt in der Türkei, staatlichen Kräften ausgesetzt zu sein.


Bitte geben sie hier einen Suchbegriff ein:

Termine

Stammtisch SPDqueer Hamburg am Mittwoch, 19. Dezember 2018 - 19:00